tipps für faulenzer

Leider bin auch ich ein Opfer vom Faulenzen. Es gibt manchmal Tage an denen man einfach nichts hinkriegt, beziehungsweise zu faul ist um irgendeinen Aufwand zu leisten. Teilweise kann man das einfach akzeptieren und einen faulen Tag geniessen, aber manchmal muss man sich einfach zusammenreissen können und etwas machen. Hier sind ein paar Tipps wie du dich aus einer faulen Phase reissen kannst.

Reflektieren

Stelle dir Fragen wie «warum schiebe ich meine Aufgaben auf?», «vor was habe ich Angst?», «was wünsche ich mir?». So kannst du genauer analysieren, weshalb du deine bevorstehenden Aufgaben aus dem Weg gehst und sie so besser konfrontieren.

Planung

Um dir ein besseres Bild von allen Aufgaben zu machen kannst du eine To-Do Liste erstellen. So hast du alles im Überblick. Zudem kannst du dann immer etwas auf der Liste abhaken und so ein gutes Gefühl von Belohnung bekommen.

Austricksen

Du kannst dich selber austricksen indem du dir sagt, dass du nach den ersten zehn Minuten Lernen aufhören darfst. Meistens wirst du sowieso länger arbeiten, weil die Hemmschwelle überwunden ist oder du siehst, dass das Lernen doch nicht so schlimm ist.

Abschirmen

Stelle dein Handy auf lautlos, oder besser sogar ganz aus. So wirst du nicht dazu verleitet immer dein Handy abzuchecken und wieder in die Welt von Instagram oder TikTok zu fallen.

Begrenzen

Du solltest dir zeitlich nicht zu viel vornehmen. Am besten du planst nur die Zeit ein für bevorstehende Aufgaben und setzt dir ein Zeitlimit. So hast du ein Ziel vor Augen und darfst mit der Arbeit aufhören wenn du diese erreicht hast.

Wir alle prokrastinieren von Zeit zu Zeit und vielleicht hilft diese Liste etwas damit.

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Hier findest du weitere spannende Beiträge von Leadstudent:

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.