Tipps für ein besseres Lernen!

Keine Ablenkungen!

Insbesondere wenn du deine wichtigste Aufgabe vom Tag erledigst. Am besten ist es, wenn du dein Handy ausschaltest, so gerätst du nicht einmal in Verlockung kurz aufs Handy zu schauen. Zu dem gehört auch die WhatsApp auf deinem Desktop deaktivieren! Zudem solltest du auch den Posteingang deiner E-Mails stumm schalten oder die Anzeigen davon ausschalten.

Social Media Kanäle blocken!

Von Facebook bis Instagram und Pinterest, diese sind absolute Produktivitätskiller. Dein Leben im Netz kann warten. Denk daran: es rennt dir nichts davon und du kannst ruhig später deine Social Media Accounts abchecken.

Ein angenehmer Arbeitsplatz

Etwas vom essentiellsten ist ein angenehmer Arbeitsplatz finden. Siehe dazu unsere Blogbeitrag zu „Ein geeigneter Workspace lohnt sich!“ (https://leadstudent.ch/2020/10/19/ein-effizienter-workspace/)

Schreibe eine To-Do Liste

Dies kann auch sehr überwältigend wirken, doch schlussendlich ist es äußerst befriedigend die Aufgaben abhaken zu können. Zudem kannst du somit auch deine bevorstehenden Aufgaben priorisieren und zuerst die wichtigsten oder aufwendigsten Bereiche vervollständigen bevor du zu den einfacheren kommst. Somit kannst du dich au gut motivieren weiterzumachen, wenn du siehst welche Aufgaben schon vorüber sind!

Sei nicht zu ehrgeizig

Dieser Tipp gehört zu Nummer 4. Es ist genauso wichtig sich nicht zu viel vorzunehmen! Behalte deine To-Do Liste im machbaren Bereich, also nur das was du auch wirklich vervollständigen kannst. Sonst wirst du schnell von dir selber enttäuscht sein, wenn du sie nicht fertig kriegst am Ende vom Tag. Sei nicht zu streng mit dir selbst!

Nun hoffe ich dass ihr diese Tipps ebenfalls gut anwenden könnt um eure Effizienz zu steigern! Nach unserem Motto „Stumble and Focus“ ist es aber genauso wichtig aus Fehlern zu lernen. Deshalb mach dich nicht zu fest fertig und gib einfach dein Bestes!

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.